Entscheidend ist die Art
des Lernens, die Atmosphäre, in der die Kinder ihre musikalischen Erfahrungen
machen. Aus diesen Erfahrungen entwickeln sie eine eigene Haltung zur Musik
und assoziieren positive Gefühle damit.
Deswegen gestalte ich meinen Unterricht phantasievoll, versuche die Lernziele in
eine Geschichte zu verpacken, die die Lebens- und Erfahrungswelt als auch den
Einfallsreichtum der Kinder besonders anspricht.
Ich will in jeder Stunde die Kinder „verzaubern“. So konzipiere und gestalte ich
die Musikstunde nach Prinzipien der Dramaturgie. Konkret bedeutet dies: Die
Kinder sind die Hauptdarsteller und können in eine Geschichte und eine
Phantasiewelt voller Musik eintauchen.